Indikationen

Indikationen

Ältere Patienten leiden neben einer akuten Erkrankung gleichzeitig unter weiteren oft chronischen Erkrankungen (Multimorbidität), die unterschiedliche Beeinträchtigungen im Alltag nach sich ziehen. So kommt es zu einem komplizierten Wechselspiel, das die Therapie im speziell ausgebildeten geriatrischen Team erfordert, das die Einschränkungen im Alltag, die die Eigenständigkeit bedrohen, behandelt.
Erkrankungen und deren funktionelle Folgen, die in der Geriatrie behandelt werden sind:

Neurologische Erkrankungen
• Apoplektische Insulte
• Morbus Parkinson, multiple Sklerose
• Periphere Nervenläsionen
• dementielle Erkrankungen

Krankheiten des Bewegungsapparates
• Osteoporose
• Degenerative Gelenkerkrankungen
• rheumatische Erkrankungen
• Zustand nach Frakturen und Gelenkersatz
• schwer heilende chronische Wunden

Zustand nach schweren Operationen
• Abdominaloperationen
• Operationen an Herz- und Gefäßsystem
• Amputationen
• Neurochirugische Eingriffe
• Orthopädische Operationen
Internistische Erkrankungen
• Akute und chronische kardiopulmonale Erkrankungen
• Diabetes Mellitus und seine Folgen
• Gastrointestinale Erkrankungen und Mangelernährung
• Nephrologische Erkrankungen auch mit Dialysepflichtigkeit